Skip to content

Die Überbrückungshilfe III wird erweitert

Profitiere jetzt von den zusätzlichen Möglichkeiten

Das offizielle Corona-Hilfsprogramm läuft Ende Juni 2021 aus. Für sehr viele Unternehmen endet es daher deutlich zu früh. Die Wirtschaft nimmt allmählich wieder Fahrt auf, aber zurzeit hapert es noch an vielen Stellen. In zahlreichen Branchen waren Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum in die Kurzarbeit geschickt. Einige davon haben sich anderweitig orientiert und stehen beim Neustart nicht mehr zur Verfügung. Deshalb war der Wunsch der Wirtschaft groß, das Hilfspaket etwas zu verlängern. Damit allen der Neuanfang nach der langen Corona-Pause etwas erleichtert wird, wurde vom Wirtschaftsministerium die Überbrückungshilfe III Plus gestartet. Diese läuft bis Ende September 2021.

Welche Inhalte bietet das neue Hilfspaket für Unternehmen im digitalen Bereich?

Man schaut auf Unterlagen der Förderungshilfe

Die Corona-Pandemie hat allen Beteiligten deutlich gemacht, welche Vorteile die Digitalisierung bietet. Unternehmen, die in diesem Bereich bereits aktiv sind, hatten es relativ einfach, Ihre Mitarbeiter ins Homeoffice zu schicken. Dadurch konnte der Betrieb in fast voller Leistungsfähigkeit weiterhin agieren. Damit ein solches Vorhaben klappt, müssen wichtige Voraussetzungen für die gesamte Infrastruktur geschaffen werden.

Die Bundesregierung hat ein großes Interesse daran, dass die digitale Transformation in allen Unternehmen, unabhängig von der Branche, vorangetrieben wird. Auch seitens zahlreicher Unternehmer besteht ein Interesse daran, betriebliche Abläufe zu digitalisieren. Dadurch erhöhen sie nicht nur ihre Leistungsfähigkeit, sondern sie arbeiten deutlich flexibler. Deshalb werden Investitionen im Bereich der Digitalisierung mit bis zu 20.000 Euro als einmalige Zahlung gewährt. Um in den Genuss einer solchen Zuwendung zu kommen, müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Wichtig

Du kannst direkt über das Kontaktformular oder den Chat Kontakt mit uns aufnehmen.

Hier geht’s direkt zur Kontaktaufnahme und kostenlosen Erstberatung

Welche digitalen Maßnahmen werden gefördert?

Im digitalen Bereich steht eine ganze Palette an Fördermaßnahmen zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem die Erstellung oder Erweiterung eines Online-Shops. In diesem können sowohl bestimmte physische Produkte als auch Dienstleistungen angeboten werden. Auch die Erstellung einer Webseite inklusive SEO-Maßnahmen und allen weiteren wichtigen Funktionen können bei der Förderung mit eingereicht werden. Dazu gehören die Kosten für einen professionellen Fotografen oder eine Imagefilm-Produktion.

Man schaut auf seinem Laptop Informationen über Förderungshilfe

Sehr interessant für die meisten Unternehmen ist die finanzielle Förderung von Software-Lizenzen. Dazu gehören auch Ausgaben für Videokonferenzen und vielen anderen Kommunikationsdiensten. Des Weiteren werden Unternehmen dabei gefördert, wenn sie ihre Infrastruktur in eine Cloud auslagern. Der Hintergrund ist der, dass durch die Nutzung eines Cloud-Dienstes die Arbeit im Homeoffice sehr viel einfacher wird. Deshalb ist es sinnvoll und auch empfehlenswert, dass sich Unternehmen gerade jetzt mit dieser Thematik befassen. Der Umstieg in die Cloud kann jetzt durch staatliche Hilfen deutlich erleichtert werden. Zudem arbeiten die Unternehmen dadurch wesentlich effizienter und sparen langfristig hohe Kosten für die betriebsinternen Server sowie für die gesamte interne Infrastruktur.

Welche Betriebe können mit Unterstützung rechnen?

Business-Frau erhält Förderungshilfe

Im Grunde genommen steht jedem Unternehmen eine Corona-Überbrückungshilfe zu. Eine Ausnahme bilden lediglich die Unternehmen, die durch die politischen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie keine finanziellen Nachteile erlitten haben. Jeder Betrieb, der einen Verlust dadurch hatte, kann einen Förderungsantrag stellen. Wer Interesse daran hat, kann das kostenlose Beratungsangebot von der maja.cloud in Anspruch nehmen.

Warum ist eine professionelle Beratung wichtig?

Der Wirtschaftsminister berichtet immer von unbürokratischen Hilfen, die jedem Betrieb zustehen. Wer sich dann aber die Anforderungen sowie die Bedingungen genauer ansieht, wird schnell den Überblick verlieren. So ganz einfach ist es doch nicht, in den Genuss der finanziellen Zuschüsse zu kommen. Die größten Fallstricke liegen zumeist in unscheinbaren Details. Werden diese übersehen, kann es ganz schnell zu einer geringeren Summe führen. Deshalb ist es sinnvoll, sich von Fachleuten beraten zu lassen.

Professionelle Beartung Förderungshilfe

Die Betreiber der maja.cloud bieten Dir eine fachlich fundierte Beratung in diesem Bereich an. Sie arbeiten eng mit kompetenten Steuerberatern und Fördermittelberatern zusammen. Deshalb bekommst Du eine fundierte Beratung und das völlig kostenlos.

Sofern Du die Digitalisierung in Deinem Unternehmen jetzt auf ein neues Level bringen möchtest, solltest Du Dich näher über die Überbrückungshilfe III Plus informieren. Nimm dazu einfach Kontakt mit der maja.cloud auf. Dort bekommst Du eine umfangreiche und vor allem kompetente Beratung völlig kostenlos und unverbindlich. Nutze die Gunst der Stunde und profitiere von den staatlichen Fördermitteln.

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden